13./14. Jahrhundert

13./14. Jahrhundert

In einer alten Chronik wird erzählt, der Vogt zu Ringgenberg habe sich zeitweise mehr unten am See in der Mühle, d. h. beir schönen Müllerstochter, aufgehalten, als oben auf seiner Burg. Daraus könnte man schließen, dass dort bereits im 13. oder 14. Jahrhundert eine Mühle gestanden sei. Ein genaues Datum, wann eine solche gebaut wurde, wird aber schwerlich angegeben werden können. Chronik der alten Mühle (ab Seite 21)

1826

1826

wurde die hölzerne Mühle von den damaligen Brüdern, Melchior, Mathäus und Johannes Grossmann abgebrochen und an gleicher Stelle die «neue Mühle» in massivem Steinbau aufgebaut.
1880

1880

ging die Mühlebesitzung durch Kauf an Gottfried Käser, Müllermeister über.
1888

1888

wurde der Mühlebetrieb eingestellt und das Gebäude in eine Gaststätte umgebaut.
1904/05

1904/05

erfolgte der Umbau in das Hotel «Seeburg».
1911

1911

kam das Hotel in den Besitz des Christian Michel-Käser, Tochtermann.
1948

1948

Nach dem Ableben von Vater Christian Michel übernahm sein Sohn Fritz.
1971

1971

übernahm sein Sohn Peter Michel sen.
1990

1990

wurde die ganze Gebäudehülle saniert und das Dach erneuert.
2005

2005

übernahm sein Sohn Peter Michel jun.